In sechs Videos haben Sie die Möglichkeit, unsere Kirche, ihre Kunstwerke und die Geschichten, die sie zu erzählen haben, im Detail kennenzulernen. Viel Freude beim Anschauen!  

Eine virtuelle Kirchenführungen in sechs Teilen

1. Teil – die Geschichte

Von 1893 bis heute haben sich der Innenraum unserer Kirche und ihre Kunstwerke mehrere Male gravierend verändert. Dieses Video führt Sie durch die vier wichtigsten Epochen dieser Entwicklung.

 

2. Teil – der Marienaltar

Unser Marienaltar mag auf den ersten Blick eher unscheinbar wirken, er ist aber gleich in mehrfacher Hinsicht hochinteressant – vor allem aber kunsthistorisch!

3. Teil – der Herz-Jesu-Altar

 

Dieser Altar wurde um 1910 herum geschaffen und beruht auf einem Hymnus, den Thomas von Aquin zu Fronleichnam gedichtet hat – das ist aber nicht das einzig Spannende, was dieser Altar zu bieten hat.


4. Teil – die Heiligenfiguren

 

Wenn jemand spannende Geschichten zu erzählen hat, dann sind es die Heiligen der katholischen Kirche, von denen sechs ihren Platz in unserer Kirche gefunden haben.

5. Teil – der Kreuzweg

 

Einen Kreuzweg, der den Leidensweg Christi bis zu seinem Tod auf Golgota nacherleben lässt, gibt es in jeder katholischen Kirche. Unser Kreuzweg fällt da aus aus dem Rahmen – inhaltlich, kunstgeschichtlich und sogar politisch.

6. Teil – die liturgischen Orte

 

Taufbecken, Altar, Ambo und Tabernakel sind die liturgischen Orte in unserer Kirche, die bei der letzten großen Restaurierung von 1993 bis 1995neu geschaffen wurden und bei denen es sich wirklich lohnt, genau hinzuschauen.


Eine »echte« Führung durch unsere Kirche ist in Corona-Zeiten leider nicht möglich – außerdem wird die Kirche bis etwa Mitte 2021 außen und innen renoviert. Aber: Sie haben die Möglichkeit einer »virtuellen« Kirchenführung durch sechs Youtube-Videos mit je etwa zehn Minuten Länge – siehe oben!